Änderungen im Master Informatik (Version 2022)

Das Master-Curriculum ist eine neue Curriculums-Version. Das bedeutet, dass ihr noch bis 31. Oktober 2024 Zeit habt, um euer Studium im alten (dh. derzeit aktuellen) Curriculum fertigzustudieren, danach müsst ihr umsteigen. Wenn ihr wollt, könnt ihr freiwillig auch schon früher (ab Oktober) umsteigen.

Eine wichtige Anmerkung gleich zu Beginn: Doppelverwendungen, also die Anrechnung von Lehrveranstaltungen aus dem Bachelor (bzw. Vorstudium), bleiben natürlich weiterhin verboten.

Im Master wurden – zu unserem großen Bedauern – relativ wenige Änderungen umgesetzt. Hier eine Zusammenfassung:

  • Neue Zulassungsvoraussetzungen
    Für bereits Studierende oder Studierende, die den Bachelor Informatik an der Uni Wien gemacht haben, ist dieser Punkt nicht weiter relevant, weil hier die Zulassungsvoraussetzungen naturgemäß gegeben sind.

    Für Leute, die als Vorstudium nicht Informatik gewählt haben, oder die ein Informatikstudium an einer anderen Universität gemacht haben, wurden die Zulassungsbedingungen aber erheblich erschwert – zukünftig sind nämlich 90 ECTS an Kernkompetenzen Informatik (statt bisher 30 ECTS) nachzuweisen. (Formal gesehen muss wieder eine „Facheinschlägigkeit“ des Vorstudiums anstatt „Qualitativer Zulassungsbedingungen“ gegeben sein.)
     
  • Wahl des Ausprägungsfachs / Modulplanung
    Das Ausprägungsfach, sofern man sich vertiefen möchte, muss im Master weiterhin explizit gewählt werden und bedarf der Genehmigung durch die Studienprogrammleitung. Es ist weiterhin nur ein einmaliger Wechsel möglich.

    Bei der Modulplanung muss man außerdem weiterhin angeben, welche Gatekeeper-Lehrveranstaltungen man bereits im Vorstudium absolviert hat. Die konkreten Module bzw. Lehrveranstaltungen müssen jetzt allerdings (soweit wir wissen) nicht mehr gewählt werden. Wie die Modulplanung allerdings im Detail aussehen wird, ist uns derzeit leider noch nicht bekannt.

Änderungen für Leute, die kein Label erreichen wollen (ugs. „Informatik Allgemein“)

  • Neuer Cluster „Security
    Es wurde ein neuer Cluster „Security“ geschaffen. Lehrveranstaltungen dieses Clusters können allerdings (zumindest vorerst) bedauerlicherweise nur gewählt werden, wenn man kein Label erreichen möchte („Informatik Allgemein“).
     
  • Struktur und Einführung einer Erweiterungsliste
    Die Struktur wurde, zumindest vorerst, analog zum bestehenden Curriculum beibehalten. Das heißt, dass weiterhin 54 ECTS an vertiefenden Lehrveranstaltungen gewählt werden müssen. Dabei ist zu beachten, dass (wie bisher) Lehrveranstaltungen aus mindestens 6 Clustern gewählt werden müssen, wobei darunter maximal 4 Gatekeeper-Lehrveranstaltungen sein dürfen!

    Im Klartext heißt das: Wenn ihr den Bachelor bereits an der Uni Wien gemacht habt, so habt ihr garantiert bereits mindestens 2 Gatekeeper absolviert. Ihr müsst also bis zu 4 neue machen, und habt diesbezüglich keine Probleme.
    Habt ihr als Vorstudium allerdings nicht den Bachelor Informatik an der Uni Wien gemacht, so kann es sein, dass ihr noch keine 2 Gatekeeper-Lehrveranstaltungen habt. Trotzdem dürft ihr nur 4 neue Gatekeeper machen. Ihr habt damit zwei Möglichkeiten, um trotzdem auf die 6 verschiedenen Cluster zu kommen
    • Möglichkeit 1 (eher nicht zu empfehlen):
      Einige Lehrveranstaltungen sind in mehreren Clustern gelistet. So ist die VU Scientific Data Management aktuell beispielsweise sowohl in Data Analysis als auch in Parallel Computing. Distributed Systems Engineering beispielsweise ist selbst ein Gatekeeper, kann aber auch im Cluster Parallel Computing verwendet werden. In diesen Fällen lauten die Voraussetzungen immer „entweder Gatekeeper A oder Gatekeeper B“.
      Durch geschickte Wahl von Lehrveranstaltungen könnt ihr also Dank dieser Doppellistungen theoretisch Lehrveranstaltungen aus 6 Clustern absolvieren, obwohl ihr nur 4 Gatekeeper habt. Ihr seid damit aber sehr eingeschränkt bei der Wahl eurer Lehrveranstaltungen.
       
    • Möglichkeit 2:
      Ihr könnt einen weiteren Gatekeeper natürlich außercurricular (im Interessensmodul) nachholen, um euch den gewünschten Cluster „freizuschalten“. Das hat zur Folge, dass ihr den Master dann beispielsweise mit 126 ECTS statt mit 120 ECTS abschließt. Ihr müsst also eine zusätzliche Lehrveranstaltung „erzwungenermaßen freiwillig“ absolvieren. Dafür seid ihr bei der Wahl der restlichen Lehrveranstaltungen nicht eingeschränkt und könnt (mehr) nach euren Interessen wählen.

    Dies entspricht auch dem derzeit aktuellen Curriculum. Wir bedauern diesen Zustand und werden versuchen, hier in Zukunft noch eine Änderung zu erreichen.

    Achtung, wichtig: Habt ihr in eurem Vorstudium bereits eine Lehrveranstaltung mit gleichen oder ähnlichen Inhalten gemacht, so gilt der Gatekeeper selbstverständlich trotzdem als absolviert und ihr dürft ihn bei uns eigentlich gar nicht mehr wählen (das fällt allerdings oft nicht auf, bzw. wenn, dann teilweise auch erst beim Abschluss, was sehr ärgerlich sein kann). Lest euch also am besten die Inhalte genau durch und überlegt euch, ob sie euch bereits alles bekannt vorkommen – falls ja, wendet euch an uns bzw. die Studienprogrammleitung.
     

  • Wahl aus Erweiterungslisten
    Eine gute Neuigkeit haben wir aber für euch: Bis zu 12 ECTS können aus einer Erweiterungsliste, analog zum Bachelor, gewählt werden. Dadurch erhöht sich die Auswahl an Lehrveranstaltungen etwas.

Änderungen für die Labels „Scientific Computing“ und „Data Science“

Trotz unserer Bemühungen, hier Änderungen durchzusetzen, konnten wir leider – vorerst – keine Mehrheiten dafür finden. Es bleibt also alles beim Alten, außer dass die Lehrveranstaltungen nicht mehr explizit im Curriculum, sondern nur mehr im Vorlesungsverzeichnis gelistet sind.

Uns ist bekannt, dass, vor allem wenn man im Bachelor und im Master dasselbe Label (oder Ausprägungsfach) wählt, die Wahlmöglichkeit im Master extrem klein ist. Wir sind bemüht, hier etwas mehr Flexibilität zu ermöglichen. Zumindest haben wir aber die Garantie bekommen: Es ist weiterhin möglich, im Bachelor und Master dasselbe Label bzw. Ausprägungsfach zu wählen! Sollten einmal tatsächlich zu wenige Lehrveranstaltungen in einem Cluster gelistet sein, wendet euch bitte an uns – wir haben das Versprechen bekommen, dass dann neue Lehrveranstaltungen geschaffen werden, sodass ihr ohne Studienzeitverzögerungen weiterstudieren könnt.

English version

The master curriculum is a new curriculum version, which means that you can stay in the old plan until October 31st 2024. Upon your request, you can, however, be transferred to the new curriculum from October on. If you start the master in winter semester 2022 or later, you are automatically in the new curriculum.

An important note right at the beginning: It is not permitted to receive credit for courses from programs used for admission to the master's program or to take them again here.

To our great regret, there are only very few changes:

  • Changed admission requirements
    The admission requirements have changed: You now need to verify that you have done at least 90 ECTS computer science courses in your previous studies. (For people already studying in the master's program or coming from the Bachelor computer science, this change is of course not relevant.)
     
  • Choice of advanced courses (“Ausprägungsfach” / “Modulplanung”)
    If you want to go deeper into a specific topic, you still have to choose the so-called “Ausprägungsfach” explicitly, which also has to be approved by the course administration (Studienprogrammleitung). You still can change your “Ausprägungsfach” only once.

    From now on for the module plan, as far as we know, you do not have to choose specific courses but only have to select the clusters that you want to choose the courses from. Still, you also have to disclose which “Gatekeeper” courses you already took in your Bachelor’s programme. However, the details of the new module planning procedure are not completely clear to us, yet.

Chances for people with no special set of advanced courses

  • New cluster “Security”
    There is a new cluster about security, from which you can pick courses. Unfortunately, currently it is only selectable if you do not want to get a special label (“Scientific computing” etc.).
     
  • Structure of the programme
    The structure is basically the same as in the old curriculum, i.e., you still have to choose courses in the amount of 54 ECTS. But please keep in mind that (as before) you have to pick courses from at least 6 different clusters, but must not pick more than 4 Gatekeeper courses.

    This means, that if you did your Bachelor’s degree at the University of Vienna, you have no problem, as you definitely completed at least 2 Gatekeepers already in your Bachelor. So, you have to do at most 4 additional Gatekeepers, which is allowed.
    However, if you come from any other university and you did not already complete at least 2 gatekeepers, then you have two options:
    • Option 1 (not recommended)
      Some courses are listed in multiple clusters, like e.g. VU Scientific Data Management or VU Distributed Systems Engineering. Due to this fact, if you carefully pick your courses, you will be able to pick courses from 6 different clusters without doing 6 Gatekeepers. We do not recommend this, because it means a lack of choice for you.
    • Option 2
      You can, of course, do additional Gatekeepers extra-curricular. If you do so, you might finish your master with 126 ECTS instead of 120 ECTS and do an additional course, but in return you can choose your courses more freely.

    Important remark: If you already completed a course in your previous studies which has similar content to a Gatekeeper here, you must not choose it once more. If you are not sure about similarities, contact the Studienprogrammleitung.

  • You can now also pick at most 12 ECTS from a so-called “Erweiterungsliste”, which is a list that contains additional computer science related lectures.

Changes in the labels “Scientific Computing” and “Data Science”

Unfortunately, there are no changes except that the courses are not explicitly named in the Curriculum text any more. We are trying to expand the list of offered or selectable courses for the future.

Links

Dieser Text erschien ursprünglich am 31. Mai 2022 als Aussendung per E-Mail an alle Studierenden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.